Gedanken der Woche KW#39

Gedanken der Woche KW#39

Wochenzusammenfassung dieses Mal mit „Zurück in Leipzig“, meiner neuen Folge Jäger & Sammler und meiner Meinung zur Serie Broad City.


Gedacht: Zurück in Leipzig! Die Zeit in Berlin ging ziemlich schnell vorbei und da es dort so viel zutun gab, wurden meine drei Monate Berlin gar nicht durch Gedanken der Wochen abgedeckt. Irgendwie ärgert es mich, dass ich zwei Jahre lang wöchentlich eine Zusammenfassung geschrieben habe und dieses Jahr so lückenhaft ist, schließlich half es mir auch immer, um nochmal festzuhalten, was alles so passiert ist. Ich habe mich aber dazu entschieden, nichts nachzuholen und einfach jetzt wieder einzusetzen.

Gedreht: Vor zwei Wochen habe ich meine vorerst letzte Folge Jäger & Sammler abgedreht. Im neuen Video dreht sich alles um das Thema Pressefreiheit und wie diese durch viele Seiten bedroht wird. Klickt hier, um euch das Video anzuschauen. Unsere Schwerpunkte sind die Situation in der Türkei, USA und Trolle aus Russland. Hinzu kommt die Bedrohung von Journalist*innen durch Rechtspopulisten hierzulande.

Geshootet: Endlich stand wieder ein Fotoshooting an und es fand mit niemand geringerem als Martin Neuhof statt. Nachdem ich Fotoshootings nicht mehr so viel abgewinnen konnte und auch keine Zeit dazu war, möchte ich das wieder aufholen und ein paar Ideen umsetzen.

Gegessen: Ich vermisse gutes veganes Sushi in Leipzig, denn dass man Shiitake ins Sushi packen kann, ist hier wohl noch nicht angekommen und auch mit Inari Nigiri sieht es eher mau aus. Umso mehr hab ich mich gefreut, dass Mr. Thong in der Südvorstadt ein ganz leckeres Angebot hat.
Am Wochenende habe ich mit meinen Freundinnen „ein letztes Mal“ vorm Winter Sommerrollen gemacht, wobei ich mir sicher bin, dass man die immer machen kann. Es gibt viele vietnamesische Gerichte, die ich unfassbar lecker finde, aber leider sind sie auch sehr zeitaufwändig. Nachdem ich einmal (und nie wieder) Banh Cuon gemacht habe, will ich mich jetzt an Banh Bao (also gefüllte Hefeteigbrötchen) wagen. Banh kann man mit Kuchen übersetzen und die meisten dieser Speisen brauchen schon so ihre drei Stunden Zubereitungszeit, wenn nicht sogar mehr. Sommerollen sind allerdings ein sehr geselliges Essen und machen am meisten Spaß, wenn zusammen vorbereitet und gegessen wird.

Geschaut: Eigentlich ist diese Wochenzusammenfassung auch immer ein Popkultur Roundup, dessen was ich konsumiert habe. Dieses Mal soll es um eine Serie gehen, die ich durchgeschaut habe, aber der Reihe nach. Obwohl ich eher der Filmtyp bin, habe ich nach einer guten Comedy-Serie für mehr oder weniger nebenbei gesucht, die ich im besten Fall nicht unbedingt binge-watche, da Serien schauen bei mir immer so endet. So auch dieses Mal, aber es hat sich gelohnt! Broad City wurde mir schon von mehreren Leuten empfohlen und es ist wirklich sehr lustig. Grob könnte man sagen, dass es um das Leben zwei bester Freundinnen in New York City geht. Dabei ist vieles aus der Situation lustig, die Charaktere sind allesamt unterhaltsam und ich mag es vor allem, dass z.B. anders als SATC vieles real gehalten ist. Geldprobleme, Alltag, Dating – es wird das Leben zweier Mittzwanzigerinnen gezeigt, wie es auch nachvollziehbar ist. Aktuell läuft die vierte Staffel und ich freue mich auf neue Episoden.

Gedruckt: Ich freu mich, dass dieses Jahr schon so viele Arbeiten von mir sowie Interviews im Print erschienen sind. Klickt hier, um mehr über den Artikel in der Süddeutschen Zeitung zu erfahren.

 

You May Also Like

Leave a Reply

*

"ga(‘set’, ‘anonymizeIp’, true);"