Worte: Ein Award und sechs Fragen.

Im Rahmen des Liebster Awards hat Claudia mir sechs Fragen gestellt. Hier sind meine Antworten.

 

1. Hast du ein Lieblingsbuch? Und welches Buch würdest du mir empfehlen?
Achje, leider lese ich momentan viel zu wenig Bücher und dass ich voll der Magazin-Fan bin, macht die Sache nicht besser. Empfehlen kann ich aber „Stand Up“ von Julia Kobrik und momentan lese ich „Das Bildnis des Dorian Grey“. Mir gefällt es bisher gut, aber ob ich es empfehlen kann, kann ich erst später sagen.
2. Könntest du dein Handy für eine Woche abschalten? Warum?
Wäre ich im Schreiburlaub, dann könnte ich es sicher, aber im Alltag fiele es mir sehr schwer. Ich tippe in manchen Situationen ganz sinnlos auf meinem Handy rum. Das wären die Momenten, in denen sich Raucher_innen wohl eine Kippe anstecken würden. Mein Handy ist ja nicht nur mein Telefon, sondern auch Wecker, Timer. Ich könnt’s wahrscheinlich nicht.
3. Welches ist dein persönliches Unwort des Jahres 2014? Und welches Wort/welche Phrase sagst du ständig, obwohl es dich selbst nervt?
Es kommt nicht ständig vor, aber wenn ich mich mit jemandem beschäftige, der mich schnell wütend macht oder von dem ich genervt bin, setze ich vor jeden Gedanken ein Digga. Da wären wir auch bei dem Unwort (mehr oder weniger). Letztes Jahr habe ich ziemlich oft ein Diggi an Sätze gehangen, wenn die Situation nervig war, aber auch nur bei ein paar bestimmten Menschen und aus Spaß.

4. Welche Aktivität in deinem Alltag ist die größte Gefahr für deine Nägel und wie gehst du damit um?
Ich glaube, dass ich nichts mache, das meinen Nägeln ernsthaft schadet. Dadurch, dass ich 12 Jahre lang Geige gespielt habe, sind sie meist eh kurz. Manchmal kluppere ich ungeduldig an Klebeband rum, dann splittert der Nagel, aber sonst fällt mir da nichts ein.
5. Welcher ist dein Lieblings-Film und was fasziniert dich so an ihm?
Die Liste meiner Lieblings-Filme ist lang. Chihiros Reise ins Zauberland war als Kind mein Lieblingsfilm und auch heute finde ich ihn noch großartig. Der Film begeistert mich so sehr, weil Chihiro ganz allein auf sich gestellt ist und im Laufe der Handlung immer stärker wird. Man kann daraus eine Menge Kraft ziehen. 
Dann mag ich noch Match Point gerne, da Scarlett eine tolle Schauspielerin ist und die Handlung packend ist. Ach a propos packende Handlung – Gone Girl ist ziemlich sick. Selten hat mich ein Film mit so einem bedrückenden Gefühl zurückgelassen. Ich wusste beim Schauen gar nicht mit wem ich eher mitfühlen sollte oder wen ich beschissener fand. Ganz ganz großartig. 
6. Welche sind deine top-drei Blogs, die du regelmäßig liest?
Auch in Sachen Blog lesen ist es bei mir weniger geworden. Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, wenn es um Kosmetik geht, schaue ich bei Erbse vorbei. Tolle Zusammenfassungen bezüglich Leipzig bekommt man auf Heldenstadt oder Leipzig Leben. Und wenn ich mal länger online bin, lese ich gerne die Seiten von Menschen, die ich kenne: Also André Herrmann, notestoherself, Frau von Farbe, trollbar und strawberryelmo. 
Da ich schon einmal beim Liebster Blog mitgemacht habe, stelle ich keine neuen Fragen, bedanke mich aber bei Frau von Farbe für die erneute Nominierung. 

You May Also Like

Leave a Reply

*

"ga(‘set’, ‘anonymizeIp’, true);"