Veganismus: Vegan Picks #2.

Auf Online- und Einkaufsstreifzügen habe ich mal wieder allerhand vegane Highlights gefunden, die euch unbedingt vorgestellt werden sollten.

1. Diese Seite wird wahrscheinlich vielen, wenn nicht sogar allen Veganer_innen unter euch bekannt sein. Es geht um blanc et noir – Kosmetik vegan. Erbse, die Blogbetreiberin ist die wohl ambitionierteste Bloggerin, wenn es um vegane Kosmetik geht. Auf die Seite ist zu 100% Verlass und es gibt kaum ein Blog, bei dem ich echt jeden Artikel hilfreich finde.
2. Auf Facebook habe ich das Leipziger Label unanova entdeckt. „unanova entwirft und fertigt vegane Mode, festliche Kleidung und schmückende Accessoires in Kleinserien“. Dass all das auch noch aus Leipzig kommt, freut mich natürlich umso mehr und die Klamotten sind vor allem tragbar und schön.
3. Ein Produkt muss bei den Vegan Picks natürlich auch dabei sein. Es ist nicht so, dass ich jede Woche was neues entdecke, aber dieser Philosophen Tofu war mir bisher unbekannt und schmeckt sehr lecker. Er soll feta-ähnlich sein, ob das stimmt, weiß ich nicht, aber er schmeckt definitiv gut. Eigentlich hatte ich meine Ersatzprodukt-Phase, aber ich sehe dieses Produkt eher als Brotbelag an. 
4. Manchmal da hat man nichts im Haus oder keine Lust zu kochen und da kommt der Lieferdienst doch gerade richtig. Blöd nur, dass es nicht immer vegane Sachen beim Bringservice gibt, in Leipzig kann man aber nun über Govinda froh sein. Es schmeckt gut, kommt in angemessener Zeit, nur die 15€ MBW sind etwas hoch. Vielleicht kommt dazu nochmal ein ausführlicher Beitrag.
5. Die fünf ist der vegane Vivani Nougat Crisp. Dürfte den meisten auch bekannt sein, da er sehr lecker ist und sogar diese Woche bei denn’s im Angebot war. Der Stick schmeckt so, wie ich Nougat in Erinnerung habe und ist nicht zu teuer. Dieses Nougat kann man übrigens auch in meinem Gewinnspiel, samt anderem Kram gewinnen.

You May Also Like

Leave a Reply

*