Veganes Rezept : Baklava.

Hallo hallo,
hier kommt ein kleiner Montagspost. Irgendwie mag keiner diesen Tag groszartig und doch muss ich gestehen, dass ich früher in meiner Kindheit den Montag super fand. „Neue Woche, neues Glück“ dachte ich wahrscheinlich. In den letzten Monaten war jeder Monatg wie ein Sonntag – wie ein Samstag. Ich musste nicht zur Schule und musste mir keinen Wecker stellen. Der heutige Wochenstart ist aber nur noch zweimal derartig zu genieszen, denn am 7. Oktober geht das Studium los. Dann werde ich weniger Zeit für all meine Aktivitäten haben. Zu diesen zählt auch das Backen, denn ehrlich gesagt, finde ich Backen stressiger als Kochen. 


Ich wollte aber schon ewig mal Baklava selber machen, da ich dieses Gebäck unheimlich mega gut finde. Als ich in Hamburg war, habe ich mich damit vollgestopft, da es so lecker, aber auch sehr sehr süsz ist. Meist findet ihr diese Nascherei eher bei orientalischen Bistros oder beim Döner. Dass dieses Gebäck irgendwie zu kompliziert für mich sein würde wusste ich von Anfang an. Deshalb bat ich meine Freundin Radina um Rat, da sie einfach super gut backen kann und sie sicher schon wesentlich schwierigeres gezaubert hat. 

Das komplette Rezept findet ihr auf ihrem Blog, der zum sofort-in-die-Küche-wollen animiert. 
Klickt hier, um euch ihren Eintrag über die Baklava anzusehen.

My dear English-speaking friends!
If you want to see how Radina and I did the Baklava, please check out her blog. It is written in English so you can just read it and bake the Baklava at once. Be curious and click through her recipes, they are all yummy and good looking, too.  
Bilder: Tiny Kitchen

You May Also Like

Leave a Reply

*

"ga(‘set’, ‘anonymizeIp’, true);"