Outfit : Autumn carries gold in its pockets.

Hallo,
 
lange war hier nichts mehr los und das nicht ohne Grund. Während meiner Abwesenheit bin ich umgezogen und habe somit einen neuen Lebensabschnitt begonnen. Wenn ich jetzt Artikel verfasse, dann sitze ich meist in meiner eigenen Wohnung in Leipzig. Das ist ein gutes und aufregendes Gefühl. Am Montag beginnt die Einführungswoche an der Uni und ich bin verdammt aufgeregt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich niemals diese Studienstruktur begreifen werde, aber dann denke ich, dass es so viele irgendwie geschafft haben und ich mich nicht verrückt machen sollte. Dummerweise habe ich immer noch kein Internet, sodass die Einträge nicht regelmäszig kommen werden.

 
In dieser Outfit-Kombi könnt ihr mich am ehesten auf der Strasze antreffen, da ich Lagenlooks bei diesem unberechenbaren Wetter einfach passend finde. Die Strumpfhose habe ich von asos und nachdem ich sie auf dem Open Flair angehabt habe, war sie schon ziemlich zerfetzt. Das T-Shirt ist von Stadtpirat, einem Label, das meines Wissens nach gar nicht mehr so wirklich existiert. Das Shirt ist eines meiner Liebsten im Schrank und es gibt so viele Fotos von mir in diesem Oberteil, das mensch meinen könnte ich habe gar kein anderes.
So ist das also, ich bin umgezogen, der Herbst ist schon voll da und irgendwie muss ich mich erst einmal an die neue Situation gewöhnen. 

Shirt – Stadtpiraten || Rock/skirt – River Island
Strumpfhose/tights – asos || Cardigan – ONLY
I think you could meet me wearing this outfit nearly everyday. It is perfect four autumn. The tights are from asos and after wearing them at a festival they are quite fucked up. The shirt is from stadtpirat, I really really like this one and there are so many pictures from me wearing this piece, that people could think I only own one shirt.
So that’s how it is, I moved to another city, autumn is already here and I have to deal with the new wonderful situation.

Alle Fotos von der wunderbaren Maxi B. von Suzie Photos.

You May Also Like

1 Comment

Leave a Reply

*