Veranstaltungen für die Buchmesse + Stand-Tipps

Veranstaltungen für die Buchmesse + Stand-Tipps
Freude! Die Leipziger Buchmesse steht vor der Tür und mit ihr eine Menge Menge Veranstaltungen. In diesem Post findet ihr meine Favoriten.

Das ist nun meine sechste LBM. Seit 2010 war ich durchgehend auf der Messe und seitdem ich in Leipzig wohne, nehme ich gerne noch mehr Veranstaltungen mit. Gefühlt stundenlang kämpfe ich mich durch das Programm, schaue, ob meine liebsten Verlage mit Ständen vertreten sind und schreibe Notizen (damit ist einigen von euch vielleicht etwas Arbeit abgenommen). Die Buchmesse ist schönerweise auch immer irgendwie mit Slam-(Auftritten) verbunden. Sobald ein Termin steht, schaue ich meistens nicht nach weiteren Veranstaltungen, da ich diese dann eh nicht besuchen könnte. Dieser Überblick ist also auch eine ganz persönliche Auswahl.
Donnerstag, 17. März
We love Code! – Halle 3, Stand E211 – 12.Uhr-12.30Uhr
„Ihr nennt es Programmieren, wir nennen es Rock’n’Roll.“ Natalie und Julia stellen ihr neues Buch vor. Link.
1. ZeitPunkt Poetry Slam – Auerbach Verlag – 20 Uhr – 4,00€
Mein liebstes Stadtmagazin (ich bin da ganz unparteiisch) veranstaltet seinen ersten Slam! Es gibt ein freshes Line-Up, André Herrmann featured und ich moderiere. Link.
Freitag, 18. März
livelyriX Buchmessenslam – Schauspiel Leipzig – 19 Uhr – 9,00€/12,00€ 
anschließend Party der jungen Verlage
Der Buchmessenslam ist eine Institution und eingebettet ins Read-O-Rama. Ich freu mich schon sehr, weil ich dieses Jahr sogar selbst im Line-Up bin. Danach findet die Party der jungen Verlage, ebenfalls im Schauspiel, statt. Link.
The Millionairs Club #4 – GFZK – vom 18.März bis 20.März
Ein Highlight für alle Comic und Grafik-Fans, das in der GFZK stattfindet. Hier gibt es Vorträge, Ausstellungen und auch die Möglichtkeit, Dinge zu kaufen. Ich bin froh, dass das Festival wieder in der GFZK stattfindet, da es dort einfach genug Platz gibt und die Gallerie kub (VA-Ort 2014) wohl einfach nicht reichte. Neben der Kunst gibt es auch eine Menge formidabel angezogene Menschen zu sehen, aber das nur am Rande. Link. 
Samstag, 19. März
It’s a book 2016 – HGB  – 12 Uhr-21 Uhr – freier Eintritt
Selbst war ich noch nicht dort, die VA bezeichnet sich selbst als Independent Publishing Fair und bietet ein breites Programm. Link.  
Vorsicht Volk! Lesung und Podiumsdiskussion – Conne Island – 19 Uhr  – freier Eintritt
„In »Vorsicht Volk!« erörtern Autorinnen und Autoren essayistisch die Ursachen, Hintergrün­de und Gemeinsamkeiten der neuen Wahnbewegungen.“ Veranstaltet wird das Ganze vom Verbrecher Verlag und der Jungle World. Link.
Sonntag, 20. März
Intercultural Bloggers Cafe – Halle 4, Stand C400 – 15.30Uhr-16.30Uhr
Hier lädt das LeipGlo Team zum Blogger Cafe ein.
Nacht der Lesebühnen – UT Connewitz – 20 Uhr – 6€/8€
Am Sonntag ist man meist vom ganzen Lesebühnen-Trubel total erschlagen, was eine*n nicht hindern sollte, zur Lesebühnen-Nacht zu gehen. Link.
Stände
Lektora – Halle 5 – Stand G109
Der Verlag mit vielen Veröffentlichungen von Slam Poet*innen. Meine Empfehlung:
„Aufgeben ist keine Lösung. Außer bei Paketen“ von Quichotte und Patrick Salmen.
Glashalle
Naja die üblichen Verdächtigen eben.
Carnivora – Halle 5 – Stand G202
Bei diesem Verlagsservice gibt es ua die wunderbare Jungle World, Missy Magazine und Phase 2.
Leipziger Buchwissenschaft – Halle 5 – Stand E510
Wer hätte gedacht, dass mich ein Messe-Stand auf meinen Studienwunsch bringt. Ist aber so. 

You May Also Like

Leave a Reply

*