Hamburg Travel Guide : Einkaufen.

Hallo ihr Lieben.

Nun kommt der erste Post aus meiner neuen Travel Guide Serie. Wann immer ich für etwas länger in einer schönen Stadt bin, werde ich versuchen solche Guides anzulegen.
Ich habe mir gedacht, dass immer zwei Unterkategorien gut sind : Einkaufen und Vegan Leben.

Im Travel Guide – Einkaufen soll es nicht darum gehen sehr viel und sehr unbewusst zu konsumieren, sondern das Entdecken und Spasz haben sollten im Vordergrund stehen. Die Shops, welche ich euch empfehle haben allesamt eine schöne Inneneinrichtung und auch nette Teams. All diese Dinge gehören dazu, wenn mensch sich etwas dem Konsumrausch hingeben mag.
Die Shops, die ich vorstelle sind meine Favoriten, denn in Hamburg kann das Geld ja an jeder Ecke rausgeworfen werden. Hamburg hat ja bekanntlich 7 Bezirke mit zig Vierteln. Wir besuchten die Bezirke Hamburg Mitte –> St.Pauli, Hammerbrook, HafenCity und Neustadt. Da wir im Bezirk Altona gewohnt haben, waren wir natürlich viel im Schanzenviertel, Karoviertel, Ottensen und Altona-Nord, aber auch Hamburg Nord und Eimsbüttel blieben vor uns nicht unsicher.
Den Shopping Guide habe ich nach Vierteln geordnet. Viel Spasz beim Lesen und Hingehen.

Shopping Guide

Schanzenviertel

Underpressure – Schanzenstraße 10
Mein Besuch im Under Pressure war wie Liebe auf den ersten Blick. Im Shop gibt es neben Klamotten auch Vinyls, Streetart-Supplies und auch Bücher. Diese breite Auswahl wird durch die selbst produzierten Shirts der Hausmarke abgerundet. Eigentlich ist es unmöglich ohne etwas gekauft zu haben, wieder aus dem Laden rauszugehen – für mich zumindest. In der Textilsparte gibt es neben der genannten Under Pressure Marke auch Kram von Obey oder Cleptomanicx zu finden. Die riesige Auswahl an Schuhen ( vor allem New Balance ) beeindruckt schon rein visuell und vor allem aber das nette Shop-Team kann durch Beratungen helfen und Tipps geben. Es lohnt sich echt in diesen Shop reinzuschauen.

http://www.underpressure.de/ 


Backyard Shop – Schanzenstraße 22
Dieser Laden führt „normale“ Streetwear mit namhaften Labels wie Armed Angels, New Balance oder Carharrt. Das Interieur besticht durch Holzoptik und coolen Plastiken aus z.B. Wäscheklammern. Ich selbst war zum BY Lagerverkauf und konnte ein paar coole Teile ergattern.

http://www.backyard-shop.de/

Kauf dich glücklich – Susannenstraße 4
Gleich zweimal gibt es dieses Geschäft auf der Schanze. Das Angebot reicht von Kleidung, über Schuhe bis hin zu Magazinen und Büchern. Ich war dort, als der Pre-Sale Abend anstand und konnte viele gut gekleidete Menschen für meinen Streetstyle Eintrag erhaschen. Zum Sale-Abend gab es Bowle und viele andere nette Kleinigkeiten. 
Kleidermarkt – Neuer Kamp 23
Dies war ein guter Vintage meets Neuen Kram Laden. Das Sortiment streift alle Dekaden und überzeugt mit guten Preisen.

Karoviertel

Druckdealer – Markstraße 102
Dieser Shop kann auch gern als Galerie besucht werden, denn die Siebdruckwerke sind Schönheiten für sich. Mit den Produkten, die in der Siebdruckwerkstatt hergestellt werden hat dieser Laden ein tolles Angebot. Doch auch der Kunde selbst kann mit Entwürfen kommen und sich seine Unikate anfertigen lassen. Falls ihr auf der Suche nach Postkarten seid, dann kauft sie alle HIER!


Hot dogs – Marktstraße 38
In diesem Laden ist nichts jünger als 15 Jahre. Stücke aus vergangenen Zeiten lassen die Herzen aller Vintage-LiebhaberInnen höher schlagen. Allein der Ladenbesitzer ist ein Grund dort mal hinzugehen. Mensch bekommt eine tolle Beratung und kleine Geschichten zu den Textilien dazu. Herzdame ging übrigens mit einem 40 Jahre alten Zylinder aus dem Laden. Chapeau claque!

Innenstadt

Monki – Mönckebergstraße 22
Viele von euch wissen, dass Monki mein absolut liebster Shop ist. Wenn ich in Hamburg bin, dann gehört ein Monki-Besuch einfach dazu. Das tut dem Geldbeutel nicht gut, aber dafür dem Kleiderschrank. Haha. Der Hamburger Store ist wie jeder andere Monki aufgebaut und einfach schön.

Weekday – Mönckebergstraße 22
Gleich nebenan gibt es den Weekday Store in Hamburg. Nur vier Stores hat die schwedische Kette in Deutschland, Grund genug da mal reinzuschau. Der Weekday bietet vor allem schwedisches minimalistisches Design mit coolen Interieur. Marken wie Cheap Monday oder 1440. Vor allem die Hausmarke Weekday MTWTFSS ist ein Highlight. Ein Muss für alle, die auf hochwertige und bezahlbare Mode stehen. 
 
Urban Outfitters – Gänsemarkt 45
Dazu muss ich nichts sagen oder? Urban Outfitters ist der Ausstatter wenn es um kommerzielle und hippe Mode geht. Ein Laden, aus dem mensch stets mit vollen Tüten geht, da jeder Bereich, sei es Literatur oder Mode abgedeckt wird.

You May Also Like

Leave a Reply

*

"ga(‘set’, ‘anonymizeIp’, true);"