Gedanken der Woche KW#49

Die letzte Woche war vor allme geprägt von meinem Kurzurlaub in Salzburg.


Gedacht: Durch das Backblog cake invasion bin ich auf den anderen Blog der Betreiberin gestoßen: Wasteland Rebel. Im Alltag versuche ich extrem müllreduziert zu sein. Bis auf meine Lebensmittel (die leider einen großen Teil ausmachen), versuche ich so viel wie möglich unverpackt oder zumindest plastefrei zu kaufen. Die genannte Bloggerin lebt allerdings zero waste und das ist wirklich beachtlich. Ich versuche nach und nach noch weniger Müll zu machen, werde es aber nicht ganz vermeiden können. Vielleicht kommt dazu auch noch ein seperater Beitrag.

Gewesen: Übers Wochenende bin ich nach Salzburg gefahren. Eine schöne, aber auch urst teure Stadt. Vor allem das Haus der Natur ist einen Besuch wert und die Leute sind einfach super nett, man hat die Rückkehr in Sachsen sofort bemerkt, als alle wieder nörgelig waren. Vor allem die Weihnachtsmärkte waren ein Highlight (nie hätte ich gedacht, sowas zu sagen), da sie leer und voller leckerem Kram waren.
Gegessen: Auf dem besagten Weihnachtsmarkt hab ich meinen ersten Bratapfel gegessen. Mega yum. Auch die Manner Produkte oder veganer Liptauer konnten aber begeistern.
Geschaut: Ich beginne nicht mit einer Serie, da man immer ewig davor hängt und dann oftmals nichts anderes macht. Falls es doch dazu kommt, soll die Serie natürlich super gut sein. Die Wahl fällt schwer, wenn von allen Seiten eine andere Meinung kommt. Mittlerweile habe ich mich an Community rangetraut, aber weiß nicht, ob ich dabei bleibe.
Geschenkt: Pünktlich zum 1. Dezember habe ich ein ganz wunderbares Adventshaus bekommen. Mit viel Liebe gebastelt steckt hinter jeder Tür ein kleines Geschenk. Richtig gut, wenn man bedenkt, dass ich seit Jahren keinen Kalender hatte.

follow || instagram || twitter

You May Also Like

Leave a Reply

*