Gedanken der Woche KW#46

Hier die aktuellen GDW.


Gedacht: Wie gruselig dieser Typ ist.
Geschockt: Sich im Rahmen der GDW zu den Vorkommnissen in Paris zu äußern, erscheint mir nicht angemessen. Überall kann man gute Texte zum Thema lesen und meine Gedanken sind jetzt bei den Überlebenden der Attacken und bei den angehörigen Familien. Als ich die Eilmeldung las, war mein erster Gedanke tatsächlich die Angst vor Instrumentalisierung seitens Nazis, besorgten Bürger*innen etc.
Gewesen: In der großartigen Frauenkultur hielt Nina Kiel einen Votrag über Gender in Games. Einiges habe ich schon gewusst, andere Dinge waren sehr aufschlussreich und überraschend. Ich finde es immer noch beeindruckend, wie ruhig Nina bei manch merkwürdigen Argumenten in der Diskussion bleiben konnte.
Gefasst: Ich hab den Entschluss gefasst, mir meine Haare abschneiden zu lassen. Die Länge nervt mich und da mein Haar eh innerhalb eines Jahres um gut 30cm wächst, wird das ja kein Problem sein. 
Gemixt: Man sagt ja oft, dass Veganer*innen einfach auf Mixer stehen müssen. Seit einiger Zeit habe ich auch ein derartiges Gerät und seitdem ich neulich Aufstriche gemacht habe, ist der Mixer im Dauereinsatz. Man kann damit einfach viel vielfältiger und günstiger damit Lebensmittel herstellen.  
Gehört: Wann bringt Lorde endlich ein neues Album raus? Ihr Song „Magnets“ mit Disclosure ist jedenfalls sehr hörenswert. 
Gebucht: Einmal im Jahr besuche ich eine europäische Großstadt, wenn möglich sogar eine Hauptstadt. Da ich aber schon in Wien war, haben wir uns jetzt für Salzburg entschieden und ich bin gepannt, wie die Stadt sein wird.

follow || instagram || twitter

You May Also Like

Leave a Reply

*