Gedanken der Woche #40

Viele bunte Gedanken gibt es am heutigen Montag. Die Handlungsorte befanden sich zwischen Stadtteil-Festen und vielen Kameras.


Gedacht: Manchmal sind Menschen wirklich schlecht zu überzeugen. Man bemüht sich wirklich hart und im Endeffekt kommt doch nichts dabei raus.
Gefilmt: So ein Drehtag ist wirklich anstrengend. Wer mir auf instagram folgt, hat vielleicht das Bild von mir am Set gesehen. Details kommen später.

Gewesen: Am Samstag war ich auf dem SonderpOSTen Kunst- und Kreativmarkt. Außerdem habe ich den wunderschönen Botanischen Garten entdeckt, dazu aber bald mehr auf dem Blog.

Geslammt: Nicht wirklich geslammt, sondern eher moderiert habe ich die dritte Ausgabe des Sprachaktiv U20 Poetry Slams.
Geshootet: Da mein Freund mal wieder in Leipzig war, haben wir auch einige Outfits geshootet. Fashion-Einträge sind also in der Warteschleife.
Gefreut: Wenn es immer mal wieder Komplikationen gibt, gibt es auch Menschen, die dir sofort helfen. Hier ein Danke an das Team.
Geschaut: Rechtzeitig, bevor er aus der Mediathek verschwand, habe ich den Tatort Wiesbaden geschaut. Der war wirklich richtig richtig gut und auch wenn ich durch das Filmanalyse Seminar keinen Film mehr „nur“ schauen kann, hat es viel Spaß gemacht.
Gefaltet: Auf dem Kreativmarkt gab es auch einen Herren, der Origamifalten angeboten hat. Meine Menkos sahen nicht so gut aus, aber Origami ist eine Sache, die ich unbedingt besser beherrschen mag.

You May Also Like

Leave a Reply

*