Gedanken der Woche #35

Nach einer sehr erkälteten Woche kann man nicht viel berichten. Das, was zu sagen ist, lest ihr nach dem Sprung. 

Gedacht: Es muss bloße Ironie sein, wenn die Bahn „Unsere Preise schonen Ihren Geldbeutel“ auf einen Zug schreibt. Als Student_in ohne Bahncard ist das Reisen mit der Bahn schlicht unerschwinglich oder?
Gesehen: Der Film Monsieur Claude und seine Töchter hat mich schier begeistert. Für den nächsten Gang ins Kino ist er nur zu empfehlen. 
Gesehen II: Auf arte gab es eine Doku über Amy Winehouse zu sehen. Ich bin ein großer Fan von ihr und zwischen der wunderbaren Musik und den schönen Randgeschichten kann ich es nicht verhindern, dass immer wieder ziemlich viel Trauer aufkommt.
Gefreut: Morgen fahre ich mit meinem Freund nach Amsterdam. Dieser Kurzurlaub wurde ziemlich erkämpft und mich kann kein grippaler Infekt daran hindern, eine Stadt zu bereisen, von der ich bisher kaum etwas weiß. 
Gegessen: Wusstet ihr, dass Lupinen-Filets der Hammer sind? Irgendwie war ich immer skeptisch, doch es schmeckt genau so lecker wie manche Seitan-Zubereitung. 
Gefallen: Heute verbringe ich meinen ersten Abend in Hannover Linden-Limmer und finde es sehr charmant. Achso und ich bin natürlich total neidisch auf die Altbau-Wohnung.

Bilder: wikipedia und arte screenshot

You May Also Like

Leave a Reply

*

"ga(‘set’, ‘anonymizeIp’, true);"