Gedanken der Woche #28

Zwischen Eis am Stiel und Sommergefühlen, neuen Zukunftsperspektiven und alten Herausforderungen, ging die letzte Woche zu Ende. Es ist ein bisschen was passiert.

Gedacht: Jetzt wo die Prüfung vorbei ist, kann man auch getrost den ganzen Tag lang im Bett bleiben und Serien schauen. Andererseits steht nun soo viel Zeit zur Verfügung, dass ich gar nicht weiß, was als ersten anstehen soll. Ich freu mich.
Gewesen: Als ich meinen Freundinnen ein Foto von mir vor dem weißen Haus aus Lego sendete, fragten sie, ob ich im Legoland sei. Schön wäre das, allerdings hielt ich mich nur in den Höfen am Brühl auf. Dort ist gerade eine Lego-Ausstellung, die man sich gut und gerne anschauen kann.

Gefreut: Endlich kamen meine Visitenkarten an. Das Foto ist von Martin Neuhof und Moritz hat wie immer den Rest für mich gemacht. Wenn wir uns mal irgendwo sehen sollten, dann hab ich natürlich für jede_n eine dabei. 

Gegessen: Selbst wenn es nichts zu feiern gibt, gibt es immer etwas zu futtern. Mit Pho und Pizza wurde der Einstieg gemacht, nachdem ich mir meinen lang ersehten Eisbecher gegönnt habe und natürlich

Geslammt: Die Runden für den U20 Slam 2014 wurden ausgelost und ich bin in der ersten Runde. Das wird superduper. 

Gekauft: Ein Rituals Store hat in Leipzig eröffnet und ich bin total verliebt in die Cherry Blossom Creme. Klar sind 15€ für eine Creme ganz schön viel, aber naja – die bestandene Prüfung macht sich gut als Ausrede für alles. 
Gewundert: Wahrscheinlich ist das nicht das richtige Wort. Ich hab mich einfach gefragt, wie es sein wird, meine Zukunfts-Wochenende in Hannover zu verbringen. Mein Freund wird ab dem WiSe dort studieren und das ist eine schöne Chance, um sich ein bisschen intensiver mit einer Stadt auseinanderzusetzen, obwohl man dort nicht wohnt. 

You May Also Like

Leave a Reply

*