Bye narcoticarts und hi Nhi Le.

Geht es um große Entscheidungen, dann schiebe ich so lange auf, bis meiner Meinung nach der „richtige Moment“ gekommen ist. Ich schleiche um ein wichtiges Ereignis herum, doch durch irgendeinen Umstand hänge ich dann doch in der Sache drin, scheinbar gar nicht bereit, aber froh es angepackt zu haben. So war das zum Beispiel mit meinem Umzug.
So war das mit dem Blog-Relaunch.

Blog-Umzug stand schon ewig auf meiner To-Do Liste, aber getraut habe ich mich nie. Wie sollte ich das schaffen, wenn es mir schon manchmal beim Einfügen von Bildern, den Beitrag zerschießt? Vor fast drei Jahren begann ich auf narcoticarts zu bloggen und im Laufe der Zeit wurde mir klar, dass die Plattform Blogger nur ein Zwischenstopp sein sollte. Und e-e-wig schob ich es auf, weil es mir zu kompliziert schien. Vor ein paar Wochen heuerte ich dann einfach einen Profi an. Martin, mit dem ich ja eher vor der Kamera als hinterm Bildschirm arbeitete, ist gelernter Mediengestalter und so packten wir es.

In gut einer Woche wäre narcoticarts drei Jahre alt geworden, aber wie ihr seht, musste narcoticarts abdanken und etwas anderes her. Wisst ihr, hinter dem Namen steckte eine Idee aus SchülerVZ und dann tumblr-Zeiten. Genau so wenig wie ich mich mit meinem alten Design identifizieren konnte, schien es plötzlich mit dem Namen. Denn mein Blog, bin ja ich. Und ich mache auch noch so viel anderen Kram, der irgendwo Platz finden soll, also entschlossen wir uns nach der Domain-Freigabe für nhi-le.de

Das Blog bleibt natürlich, es ist nur alles ehrlich schöner. Endlich sind da Kategorien mit Drop-Down-Menü, eine schöne Linkbar mit Infos zu meinen Tätigkeiten, ein helles freundliches Design und ein Logo, das aktuell ist. An dieser Stelle ein Danke an meine Freundin Lisa, die meinen Namen anscheinend besser schreiben kann, als ich.

Martin hat mir eine Menge abgenommen. Der Blogumzug selbst war somit sicher nicht so anstrengend wie befürchtet, aber ich kann euch sagen, dass ich beim Anpassen der alten Beiträge echt durchgedreht bin. Das war es aber Wert. Klar die alten Links sind kaputt, aber der Content ist nicht verloren gegangen.

Genug der Worte jetzt. Klickt euch durch, schaut euch die neuen Funktionen an und ich kann euch sagen, dass ich wirklich froh bin, endlich eine Seite zu betreiben, hinter der ich vollkommen stehe.

You May Also Like

Leave a Reply

*